Aktuelle Vorgehensweise bei Einsätze

Coronavirus
Coronavirus

Einsatz
Vor der Übernahme eines Einsatzes ist mit der Leitstelle abzuklären, ob ein Verdacht auf oder eine Erkrankung von Covid-19 besteht. Am besten sich von der ILS eine Telefonnummer von einem Angehörigen oder einer Einsatzkraft geben.

Wenn Ja
kein Einsatz vor Ort! Die PSNV ist in der Regel nicht ausgebildet und ausgestattet, um Corona-Patienten zu betreuen. Wenn möglich kann eine Betreuung per Telefon erfolgen. 
Am besten wäre, wenn ein KIT- ler den Einsatz übernehmen könnte, da dieser auf entsprechende Ausrüstung seiner Organisation zurückgreifen kann. Oder auf Krankenhaus-Seelsorge oder auf die Telefonseelsorge verwiesen (0800 111 0 111). Der/die Dekanatsverantwortliche wird informiert!!!

Wenn Nein
Einsatz mit Handschuhe, Nasen- Mundschutz und Desinfektionsmittel durchführen. Dabei gilt für alle Einsätze: 

  • Einsatzkleidung tragen
  • unbedingt Mund- und Nasenschutz tragen (am besten FFP2- Masken)
  • vor und nach dem Einsatz die Hände und Handgelenk gründlich mit Seife waschen (mind. 30 Sekunden) oder desinfizieren.
  • bei jedem Einsatz möglichst Einmalhandschuhe tragen, nach dem Einsatz über die Hand abstreifen und entsorgen (auch Nasen- Mundschutz)
  • Hände aus dem Gesicht halten
  • Abstand zu den Personen (mindestens 1,5 mtr.)
  • Einsatzkleidung nach dem Einsatz waschen (60° C) – Einsatzjacke darf auch auf 60° C gewaschen werden