Fachliche Hilfe

Wann sollten Sie fachliche Hilfe in Anspruch nehmen?

Es kommt vor, dass die oben beschriebenen Reaktionen länger als 4 Wochen andauern oder schlimmer werden. Es ist dann unbedingt notwendig, weitere Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Achten sie auf folgende Anzeichen 

  • Vermeiden bestimmter Situationen oder Orte, die an den Einsatz erinnern
  • sich aufdrängende, quälende Erinnerungen, Bilder und Gerüche
  • stärkeres Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum oder die vermehrte Einnahme von Medikamenten
  • Nachlassen der Arbeitsleistung
  • Beziehungsprobleme oder sexuelle Schwierigkeiten
  • Dauerhafter sozialer Rückzug
  • das ständige Gefühl von Einsamkeit
  • gesteigerte Aggressivität

Nehmen sie diese Anzeichen ernst und scheuen Sie sich nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen

Wer kann fachgerecht unterstützen? 

  • Fachkräfte der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) Ihres Landkreises
  • Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst (SFR)
  • Das Team der Stressbewältigung nach belastenden Ereignissen (SbE)
  • (Notfall)-Seelsorger
  • Psychotherapeuten und Ärzte
  • Oder kontaktieren Sie uns
  • oder ...